Noch Plätze frei für 2017 - jetzt bewerben!

Für junge Erwachsene ab 18 Jahren besteht beim DRK Rettungsdienst Mittelhessen die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Rettungsdienst zu absolvieren. Auch im technischen Bereich des DRK Rettungsdienst Mittelhessen stehen Plätze zur Verfügung. Bewerbungen sollten möglichst frühzeitig abgegeben werden.

Was bieten FSJ und BFD?
Ein FSJ oder der BFD umfasst 12 Monate und kann auf 18 Monate verlängert werden. Es wird pädagogisch im Rahmen von 25 Bildungsseminaren und einer individuellen Betreuung begleitet. Während des FSJ oder BFD ist man kranken- und rentenversichert sowie arbeitslosen- und pflegeversichert. Man bekommt einen Betrag von 380,- € monatlich). Fahrkosten werden erstattet.

Starttermine 2017
Mehrere Gruppen gehen an den Start, die Grundausbildungen, die vor dem FSJ im Einsatzdienst absolviert werden, beginnen voraussichtlich:

  • Gruppe A: 19. Juni 2017
  • Gruppe B: 3. Juli 2017
  • Gruppe C: 31. Juli 2017
  • Gruppe D: 21. August 2017

Informationen zu den Einsatzstellen

Rettungsdienst
Wer das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Rettungsdienst absolviert, erhält einen genauen Einblick in alle Tätigkeitsfelder, die der Beruf des/der Rettungsassistenten/-in beinhaltet. Einer Grundausbildung zum/zur Rettungshelfer/-in folgt der Einsatz im Rettungsdienst und im Krankentransport. Die FSJ- und BFD-Kräfte werden auf den 21 Rettungswachen in den Landkreisen Marburg-Biedenkopf und Gießen im Tag- und Nachtdienst eingesetzt - wie ganz normale Mitarbeiter/-innen.

Logistik/Kurierdienst

Dieser Bereich umfasst das zentrale Warenlager des Unternehmens mit all seinen Bedarfsartikeln für alle Standorte. Die Steuerung der Bestellungen erfolgt über ein computergestütztes Bestellmodul, ergänzend gibt es Handlager an allen Standorten des Unternehmens. Ein Kurierfahrzeug beliefert die Standorte dreimal in der Woche mit den vom Personal bestellten Waren, bringt und holt Post, Wäsche und Sonstiges.
Im Auftrag des Landkreises Marburg-Biedenkopf wird hier auch die Bevorratung des Landes Hessen für den Katastrophenschutz gelagert. Aufgabe der Logistik ist es, die Kisten mit Sanitätsmaterial regelmäßig zu kontrollieren und abgelaufenes Material zu ersetzen. Im Katastrophenfall ist es zudem Aufgabe der Logistik, das Material zu den Einsatzorten zu transportieren.
Weiterhin erfolgt hier die Betreuung, Wartung und Reparatur der Medizintechnik für den Einsatzdienst des Unternehmens, gleiches gilt für das Thema Funktechnik.Auch die Organisation des Themas Dienstkleidung erfolgt von hier aus. Die Beschaffung und Ausgabe neuer Kleidung gehört ebenso zum Aufgabenspektrum wie Reparatur und Rücknahme.

Bildungszentrum

In unserem Bildungszentrum finden die Ausbildungen zum Rettungshelfer/in, Rettungssanitäter/in und Notfallsanitäter/in statt. Außerdem werden hier zahlreiche Fortbildungen für das Rettungsdienstwesen angeboten. Die Freiwilligen unterstützen die Verwaltung des Bildungszentrum bei der Organisation und Durchführung der Ausbildungen und Veranstaltungen.

  • Verwaltung der Teilnehmer (EDV)
  • Organisation von Fortbildungen, Schulungen und Veranstaltungen
  • praktische Unterstützung bei Durchführung von Schulungen und Übungen

Voraussetzungen für unsere Stellen

  • Alter ab 18 Jahren
  • Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Flexibilität
  • Euro-Führerschein B

Für weitere Informationen steht Ihnen die FSJ-Trägerstelle unter der Rufnummer 06421/9502-53 zur Verfügung.

Auf unseren Seiten FSJ und BFD finden Sie weitere Informationen zum Freiwilligendienst bei uns - und die Möglichkeit, sich online zu  bewerben.

Bewerbungsunterlagen können auch gesendet werden an:
DRK Rettungsdienst Mittelhessen
- Personalservice-
Postfach 17 20
35007 Marburg
Email: personalservice@rdmh.de

zurück