vom 01.03.2017

Trauer um Karl Schnabel

Mit aufrichtigem Dank verabschieden wir uns von Karl Schnabel, der am 27. Februar 2017 im Alter von 78 Jahren verstorben ist. Über Jahrzehnte hat er sich für das Deutsche Rote Kreuz engagiert. Seine langjährige Tätigkeit im Deutschen Roten Kreuz war geprägt von einer zutiefst menschlichen Überzeugung. Dafür danken wir ihm aus tiefstem Herzen. Wir werden ihn in bleibender Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Von November 1991 bis November 1996 war Karl Schnabel stellvertretender Vorsitzender des DRK Kreisverbandes Marburg e.V.,  danach übernahm er den Vorsitz. Im  September 2011 gab er sein Amt ab und wurde zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Karl Schnabel zählte zu den Gründungsvätern des DRK Rettungsdienstes Mittelhessen und ermöglichte die Integration des Marburger KrankenpflegeTeams (MKT) in die DRK-Strukturen. Auch den Aufbau der Marburger Tafel e.V. begleitete er engagiert und wurde 2001 ihr erster Vorsitzender.

Sich persönlich und unmittelbar für Menschen in Not einzusetzen, war ihm ein besonderes Anliegen. Unter seiner Führung wurden lokale Spendenaktionen durchgeführt, mit denen erhebliche Summen für internationale Nothilfe-Projekte des Roten Kreuzes gesammelt werden konnten. Auch zahlreiche Hilfslieferungen - z.B. nach Slowenien und Bosnien – brachte er auf den Weg und begleitete sie oft persönlich. Seinem Engagement ist es auch zu verdanken, dass Kinder aus dem Kosovo im Marburger Universitätsklinikum behandelt werden konnten.

Schnabel war  über Jahrzehnte eine feste Größe in der Politik der Stadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Er wurde  in die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Marburg gewählt und war von 1974 bis 1991 Kreistagsmitglied des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Von 1974 bis 1995 gehörte er dem Hessischen Landtag an. Seit 1997 war er ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter des Landkreises Marburg-Biedenkopf. 2005 erhielt er das Große Bundesverdienstkreuz. Bereits 2001 hatte er das Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes erhalten.

zurück